Igor

„Igor“ genannt, meinen Geburtsnamen hat mein Herr wohl schon vergessen, komme ich aus dem Herzogtum Aerion. Geboren und auf der Straße ausgesetzt wurde ich in der Baronie Magnar, wo ich mein Geld mit Betteln verdiente.

Wie durch ein Wunder traf ich dort auch meinen liebevollen, großmütigen und immer herzensguten Herren Asragon. Als Entschuldigung für einen guten, verschütteten Tropfen putzte ich seine Stiefel und stehe nun in seinen Diensten. Er versorgt mich mit Essen, Trinken, Kleidung, gibt mir von seinem Rauchkraut und alle paar Jahre die Münzen für eine Frau.

Durch ein überaus unglückliches Missgeschick, welches wirklich ausschließlich auf meiner Unfähigkeit beruhte und in keiner Weise in irgendeiner Absicht meines hochgeschätzten Herren lag, verlor ich bei einem magischen Ritual meinen rechten Zeigefinger. Doch mein zutiefst gnädiger Herr vermochte es in seiner unendlichen Güte mir in meiner Misslichkeit einen neuen Finger an die Hand zu geben, damit ich wieder richtig greifen kann… und er kann leuchten, was ungemein dienlich ist… Nur nicht auf Tortuga.