Das Haus Seran

Wir schreiben das Jahr 4918 (OT-Jahr 2018) nach Gründung der Ewigen Akademie zu Damasia (auch n.G. abgekürzt). Damit ist es nun ein Jahr her, dass das Haus Seran den größten Schritt in seiner Geschichte gemacht hat, seit der Ahnherr Seran sich dazu entschlossen hat mit vielen anderen zusammen die Ewige Akademie zu Gründen um dem Krieg der Götter ein Ende zu bereiten.

Vor über einer Dekade hat das Oberhaupt des Hauses al’Seran mit anderen Mitgliedern der Ewigen Akademie seine Heimat hinter sich gelassen. Diese Expedition 1787 hat über ein Portal im inneren einer weit verzweigten Grabanlage eine Welt betreten, welche nie zuvor von anderen Damasiern besucht wurde. Zuerst waren die Mitglieder alle irritiert, aber es wurde schnell klar, dass der Weg nach Hause eine lange Zeit in Anspruch nehmen würde. Also hat man sich teilweise darauf verlagert, dass man eine Basis schaffen musste, um darauf aufbauen zu können. So entstanden die damasischen Kolonien.

Nachdem die Kolonien ertragreich waren wurde der Heimweg endlich in Angriff genommen. Auf der Festung Eulea wurde ein Portal errichtet, welches durch die vereinte wiedergewonnene Macht der Expeditionsmitglieder, endlich den Durchbruch durch den Raum schaffte und nach Hause führte. Die Expeditionsmitglider waren endlich wieder in ihrer alten Heimat angekommen

Allerdings war das Oberhaupt des Hauses al’Seran in den Gedanken noch sehr mit dieser neuen Welt verbunden. Was für Wunder würden dort noch warten? Was für Möglichkeiten würde es dort noch geben? Welche Macht konnte man dort noch erlangen.

So kam es, dass er mit der Gilde zu Damasia einen Handel einging. Sämtliche Rechte an den Kolonien, sowie das Recht im Namen Damasias zu sprechen und Handel zu treiben wurden gegen sämtlichen Besitz des Hauses al’Seran getauscht. So kam es, dass das Haus al’Seran nun aus Damasia ausgezogen ist und sich hier versammelt hat um den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen.